Februar, 2018

201802feb19:00Kleiner Mann, was nun? - Grammophon-Lesung aus der OriginalfassungLangenhagen

mehr...

Infos

Beim VHS-Semesterauftakt am Freitag, 2. Februar, um 19 Uhr im daunstärs in Langenhagen geht es um die herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen Johannes Pinneberg und seinem „Lämmchen“. Beide behaupten sich gegen Arbeitslosigkeit und Weltwirtschaftskrise.
 
Anlässlich des 125. Geburtstags von Schriftsteller Hans Fallada liest der Frankfurter Musikkabarettist Jo van Nelsen die schönsten Passagen aus dessen Klassiker „Kleiner Mann, was nun?“ in der Urfassung. Garniert wird die Lesung mit Musik der Zwanziger- und Dreißigerjahre von Original-Schellackplatten, gespielt von einem Koffergrammophon. Dazu gibt es zeitgenössische Fotos auf der Leinwand, die die Zeitreise perfekt machen.Der noch heute bekannteste Roman Falladas, „Kleiner Mann, was nun?“, machte seinen Autor 1932 mit einem Schlag berühmt. 2016 erschien erstmals die ungekürzte Fassung dieses Buches um den sprichwörtlichen „Kleinen Mann“ der Weimarer Republik und sorgte für eine literarische Sensation. Auch heute noch rührt es durch seine präzisen Beobachtungen des Alltags und seine trockene Komik. Kaum ein anderes Buch vermittelt so spielerisch die Tragik des Einzelnen in den Wirren einer politisch wie wirtschaftlich unübersichtlichen Zeit.
Jo van Nelsen tritt am Freitag, 2. Februar, um 19 Uhr im daunstärs, Konrad-Adenauer-Straße 15, beim VHS-Semesterauftakt auf. Der Eintritt kosten 10 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die VHS Langenhagen persönlich in der Geschäftsstelle Eichenpark, Stadtparkallee 35, per E-Mail an info@vhs-langenhagen.de oder unter Telefon (05 11) 73 07 97 10 entgegen.

Zeit

(Freitag) 19:00

Veranstaltungsadresse

Stadtbibliothek

Dorotheenstraße 24, 61348 Bad Homburg vor der Höhe

X